3,50 € – Angebot der Woche 44/2019

Gültig ab 28.11.2019

Haben Sie schon die Süßkartoffel probiert?

suesskartoffeln

Der Name täuscht, denn sie ist mit der Kartoffel nicht verwandt. Süßkartoffeln stammen aus Süd- und Mittelamerika. in den Heimatsländern sind sie ein Grundnahrungsmittel. Sie können gekocht, gebraten, gegart oder roh gegessen werden. Die süßen Kartoffeln machen sich gut als Beilage zu Fisch oder Fleisch, als Püree oder auch als Suppe.

Süßkartoffeln tragen zur gesunden Ernährung bei. Sie sind fettarm, außerdem mineralstoff- und vitaminreich.

Ihre Stärken:

  • Beta-Carotin, die Vorstufe von Vitamin A, das in den orangefarbigen Sorten enthalten ist, wirkt zellschützend und stärkt unsere Abwehrkräfte.
  • Kein anderes fettarmes Nahrungsmittel liefert so viel fettlösliches Vitamin E. 100 g dieses Gemüse decken ein Drittel des Tagesbedarfs. Es schützt die Zellen und verhindert, dass Fettsäuren und andere fettlösliche Vitamine in unserem Körper zu schnell altern.
  • Sie können den Blutzuckerspiegel senken und bei Diabetes helfen
  • Ihr hoher Anteil an Folat ist gut für Schwangere oder Frauen mit Kinderwunsch
  • Das reichlich vorhandene Kalium regelt den Flüssigkeitshaushalt im Körper: Es schwemmt überschüssiges Wasser aus und kann einen erhöhten Blutdruck senken. Damit beugt die Süßkartoffel Herzinfarkte und Schlaganfälle vor. Sie tragen auch zur Entgiftung des Organismus bei.

Hier unser Rezeptvorschlag: Ofengemüse